Überregionales

Borgentreich: Brand einer Elektrounterverteilung

Borgentreich: Brand einer Elektrounterverteilung

Am Mittwoch dem 10.06.2020 wurde die Leitstelle in Brakel darüber informiert, dass es in Borgentreich, zu einer Explosion gekommen sei. Der Anrufer gab an das es in seiner Wohnung eine Explosion gegeben habe. In der Wohnung, würden sich auch keine Personen mehr befinden. Daraufhin alarmierte die Leitstelle in Brakel nach dem Stichwort F4 Gebäudebrand die Feuerwehr. Dieses Stichwort setzte die Feuerwehren aus Borgentreich, Eissen, Großeneder, Lütgeneder, Rösebeck, Körbecke, Bühne, Natzungen, Borgholz, Warburg und Höxter in Einsatz. Aus Höxter wurde der ELW2 (Einsatzleitwagen Stufe2) alarmiert und aus der Stadt Warburg die DLK23/12. (Drehleiter) Weiterhin wurden der Rettungsdienst mit dem Notarzt aus Warburg, einem RTW aus Willebadessen und dem Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes alarmiert. Die erste Erkundung vor Ort ergab, dass es sich um einen Brandt einer Elektroverteilung gehandelt hatte. Dieser war aber schon erloschen. Umgehend wurden die auf der Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte abbestellt. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich mit einer Wärmebildkamera.Die Wohnung wurde vom Energieversorger spannungsfrei geschaltet. Vor Ort waren insgesamt 37 Einsatzkräfte. Die Einheiten aus Bühne, Körbecke, Natzungen, Borgholz, Warburg und Höxter erreichten die Einsatzstelle nicht mehr und kehrten umgehend wieder in ihre Feuerwehrhäuser zurück.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Borgentreich

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader