Überregionales

Brühl: Explosion in Wohnhaus

Brühl: Explosion in Wohnhaus

Die Bewohnerin der Wohnung hatte Glück und blieb unverletzt. Am Samstagabend, 24.08.2018 gegen 22:40 Uhr, kam es in einer Wohnung in der dritten Etage eines Mehrfamilienhauses in der Wallstraße zu einer Explosion. Nach ersten Erkenntnissen ging diese von einer offensichtlich defekten Gastherme im Badezimmer der Wohnung aus. Zum Zeitpunkt der Explosion hielten sich im Gebäude insgesamt drei Personen auf, darunter auch die 77- jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung. Von Seiten der Hausbewohner blieben alle Personen unverletzt. Ein Passant, welcher zum Zeitpunkt der Explosion zu Fuß vor dem Haus unterwegs war, erlitt ein sogenanntes “Knalltrauma”. Am Dach und der Fassade des Hauses entstanden Schäden, welche durch einen Statiker begutachtet wurden. Aufgrund dieser Schäden und der Gefahr herabstürzender Teile wurde die Wallstraße im Bereich des Ereignisortes gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Nach Abschluss der Maßnahmen konnten die Bewohner mit Ausnahme der 77- jährigen, deren Wohnung nicht mehr bewohnbar ist, zurück in ihre Wohnungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 − 4 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader