NEWSÜberregionales

Dortmund: Brennender Weihnachtsbaum löst Feuerwehreinsatz aus

Dortmund: Brennender Weihnachtsbaum löst Feuerwehreinsatz aus

In den frühen Abendstunden des 04.01.2019 rückte die Feuerwehr Dortmund zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Hörde aus. Gleich mehrere Anrufer wählten den Notruf 112 und meldeten der Leitstelle Dortmund einen Brand in einer Wohnung. Nach Angaben der Anrufer sollten sich noch Personen in der Brandwohnung aufhalten.

Die ersten Kräfte die an der Einsatzstelle ankamen stellten fest, dass sich die Personen aus der Brandwohnung bereits ins Freie gerettet hatten. Es handelte sich um drei Erwachsene und ein Kind, die vorsorglich durch den Rettungsdienst untersucht wurden. Alle waren jedoch unverletzt und mussten nicht in ein Krankenhaus gebracht werden.

Glück im Unglück hatten die anderen Bewohner*innen des Mehrfamilienhauses, da einer der flüchtenden Bewohner*innen die Türe hinter sich zuzog. Somit breitete sich kein Brandrauch im Treppenraum aus. Alle anderen Bewohner*innen konnten während der Löscharbeiten in ihren Wohnungen verbleiben.

Ein weiterer Vorteil des rauchfreien Treppenraumes war, dass der vorgehende Trupp der Feuerwehr sehr schnell bis zur Wohnungstüre gelangte. Von hier aus gingen die Feuerwehrleute, unter Einsatz eines speziellen Rauchschutzvorhangs an der Türe, schnell in der Wohnung vor und löschten den Brand. Gleichzeitig wurde der Treppenraum von der Haustüre aus mit einem Hochleistungslüfter belüftet, so breitete sich der Brandrauch weiterhin nicht im Treppenraum aus.

Für die Zeit des Einsatzes blieb die Rathenaustraße gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwachen 1 (Stadtmitte), 4 (Hörde), 6 (Scharnhorst), sowie Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Berghofen und des Rettungsdienstes. Die Freiwillige Feuerwehr Oespel/Kley stellte den Grundschutz in Hörde für die Zeit des Einsatzes sicher.

Die genaue Brandursache, sowie die Schadenshöhe werden derzeit durch die Polizei ermittelt.

Quelle: Feuerwehr Dortmund

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + acht =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader