Überregionales

Düsseldorf: Nächtliche Sirenenfehlauslösung in Hassels

Düsseldorf: Nächtliche Sirenenfehlauslösung in Hassels

Unsanft weckte am frühen Montagmorgen eine städtische Sirenenanlage einen Teil der Düsseldorfer Bevölkerung im Bereich Hassels und Garath. Mit dem Dauerton “Entwarnung” erschallte für eine Minute die Sirene auf der Potsdamer Straße, die aber nicht durch die Leitstelle der Feuerwehr ausgelöst wurde. Gegen 4.35 Uhr erhielt die Feuerwehr Düsseldorf die erste Meldung über die Notrufnummer 112. Sofort konnte am Telefon Entwarnung gegeben werden, dass keine Gefährdung für die Menschen in Hassels vorliegt. Im Laufe des Morgens kamen weitere Meldungen über die sozialen Medien zur Feuerwehr. Hier konnte durch die gezielten Angaben der Nutzer der Bereich sehr schnell auf Hassels eingegrenzt werden. In der Auswertung der Sirene stellte die Fachabteilung der Feuerwehr Düsseldorf eine einmalige Auslösung um 4.11 Uhr fest. Inzwischen ist ein Techniker der Wartungsfirma vor Ort und kontrolliert das Warnsystem. Folgende Töne werden durch die städtischen Sirenen ausgegeben – ein auf- und abschwellender Dauerton von einer Minute gibt das Signal “Gefahr, Radio einschalten”, ein gleichbleibender Dauerton von einer Minute gibt das Signal “Entwarnung” und ein Heulton von einer Minute mit zwei Unterbrechungen bedeutet die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr.

Die folgenden Verhaltensweisen sollten bei einer Sirenenwarnung befolgt werden:

– Ruhe bewahren
– Gebäude oder Wohnung aufsuchen
– Türen und Fenster schließen
– Radio einschalten: WDR 2 auf UKW 99,2 MHz über Antenne und 96,65
MHz über Kabel oder Lokalsender Antenne Düsseldorf auf UKW 104,2
MHz (Antenne) und 94,45 MHz (Kabel)
– Informationen und Durchsagen beachten
– Nachbarn informieren
– Nur im Notfall die Notrufnummern 110 oder 112 wählen

Mehr Informationen gibt es am Gefahrentelefon 0211.3 889 889 und auf den Facebook-Seiten der Landeshauptstadt und der Feuerwehr.

Quelle Feuerwehr Düsseldorf / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader