Überregionales

Düsseldorf: Vermutlicher Zimmerbrand in einem Hochhaus

Düsseldorf: Vermutlicher Zimmerbrand in einem Hochhaus

Am Morgen des 07.09.2018 gegen 08:20 Uhr wurde der Feuerwehr Düsseldorf ein Brand in einem Hochhaus auf der Emanuel-Leutze-Straße gemeldet. Aufgrund der Objektversorgung im Einsatzleitrechner konnte der Leitstellendisponent unmittelbar feststellen, dass es sich bei diesem Gebäude um ein Hochhaus handelte. Aufgrund diese Erkenntnisse wurden Kräfte nach dem Einsatzstichwort “Feuer Hochhaus” alarmiert, da Brände in Gebäuden dieser Größenordnung einen erhöhten Kräfteansatz nach sich ziehen. Die ersteintreffenden Kräfte der Feuerwache Oberkassel konnten eine Rauchentwicklung auf der Gebäuderückseite im 8. Obergeschoss erkennen. Folgedessen wurden Maßnahmen über die in Stellung gebrachte Drehleiter auf der Rückseite des Gebäudes sowie über den Treppenraum eingeleitet.

Vor Ort wurde eine leicht verrauchte Wohnung vorgefunden, infolge von angebranntem Essen. Eine Person aus der Wohnung wurde zur medizinischen Behandlung dem Rettungsdienst übergeben und mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert.

Da keine weiteren Bereiche betroffen waren, wurde im Anschluss die Wohnung vom Rauch mit Belüftungsgeräten befreit.

Nach Abschluss der Aufräum- und Lüftungsmaßnahmen konnten die letzten von rund 60 Einsatzkräften den Einsatz gegen 09:00 Uhr beenden.

Quelle: Feuerwehr Düsseldorf / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader