Überregionales

Düsseldorf: Zwei Flächenbrände innerhalb kurzer Zeit

Düsseldorf: Zwei Flächenbrände innerhalb kurzer Zeit

Zwei Flächenbrände in Stockum innerhalb kurzer Zeit wurden durch die Feuerwehr Düsseldorf und der Feuerwehr der Messe Düsseldorf schnell gelöscht. Bei beiden Einsätzen wurden keine Personen verletzt.

Die Meldung zum ersten Flächenbrand ging um 14:26 Uhr bei der Leitstelle ein. Es wurde ein brennender Grünstreifen auf dem Lohauser Deich in Höhe des Elbinger Weg gemeldet. Die Leitstelle entsandte aufgrund der Meldung ein Löschfahrzeug und ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwache Flughafenstraße zum Lohauser Deich. Vor Ort stellte der Einsatzleiter fest, das circa 400 m² Böschung am Lohauser Deich in Flammen standen. Es wurden zwei C-Rohre vorgenommen. Nach zwanzig Minuten war das Feuer aus und der Einsatz beendet.

Um 14:44 Uhr meldete die Sicherheitszentrale der Messe Düsseldorf der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf ein weiteres Bodenfeuer. Diesmal auf dem Gelände zwischen der Messehalle 19 und der Stadtgärtnerei Düsseldorf, Stockumer Höfe. Der Leitstellendisponent alarmierte ein Löschfahrzeug der Feuerwache Münsterstraße und ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwache Quirinstraße und den Führungsdienst der Feuerwache Flughafenstraße zu der gemeldeten Adresse. Kurz darauf meldeten sich die beiden Fahrzeuge der Feuerwache Flughafenstraße von dem Einsatz am Lohauser Deich einsatzbereit und wurden von der Leitstelle ebenfalls zu der gemeldeten Einsatzadresse Stockumer Höfe dirigiert. Die Feuerwehr der Messe Düsseldorf wurde durch die Sicherheitszentrale der Messe ebenfalls alarmiert. Es brannte eine Fläche von ca. 1.000 m². Der Einsatzleiter bildete zwei Abschnitte, zum einen die Einheiten der Messe-Feuerwehr mit dem Tanklöschfahrzeug von der Straße Stockumer Höfe. Diese Einheiten bekämpften das Feuer mit zwei C-Rohren und verhinderten eine Brandausbreitung in Richtung Halle 19 der Messe. Den zweiten Abschnitt bildeten die Einheiten der Feuerwachen Münsterstraße und Flughafenstraße auf dem Gelände der Stadtgärtnerei Düsseldorf. Von dort wurde das Feuer mit 4 C-Rohren und dem Wasserwerfer des Tanklöschfahrzeugs bekämpft. Eine Ausbreitung des Feuers auf das weitere Gelände der Stadtgärtnerei konnte verhindert werden.

Um die Wasserversorgung der auf dem weitläufigen Gelände der Stadtgärtnerei sicherzustellen, forderte der Einsatzleiter weitere Kräfte an. Die Wasserversorgung wurde von den alarmierten Kräften der Löschgruppe Wittlaer aufgebaut. Des Weiteren unterstützen die freiwilligen Wehrmänner der Löschgruppe Wittlaer die Löschmaßnahmen mit einem weiteren Tanklöschfahrzeug und 2 C-Rohren.

Nach circa dreieinhalb Stunden war der Einsatz für die 27 Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf und die 14 Einsatzkräfte der Messe-Feuerwehr beendet.

Quelle: Feuerwehr Düsseldorf / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 8 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader