Regionales

Eschweiler / Würselen: Ausgedehnter Strohmietenbrand in der Neusener Straße

Eschweiler / Würselen: Ausgedehnter Strohmietenbrand in der Neusener Straße
Bewertungen: 2 Durchschnitt: 5

Eschweiler / Würselen: Ausgedehnter Strohmietenbrand in der Neusener Straße

Am 24. Juli wurde die Feuerwehr Eschweiler gegen 11:22 Uhr über einen Strohmietenbrand in der Neusener Straße informiert.

Umgehend rückte die Hauptwache mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF), dem Tanklöschfahrzeug (TLF 4000), dem Einsatzleitwagen (ELW) sowie mit dem Kommandowagen (KDOW) zur Einsatzstelle aus. Parallel hierzu wurden die Löschzüge der Stadtmitte sowie Kinzweiler und Röhe alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung erkannt werden. Vor Ort eingetroffen stellte sich heraus, dass die brennende Strohmiete nicht nur das umliegende Stoppelfeld in Brand setzte, sondern sich auch über einen Weg auf die andere Seite des Feldes hinweg fraß. Hierfür war augenscheinlich der Funkenflug verantwortlich.

Umgehend setzte die Feuerwehr mehrere C-Rohre und Feuerpatschen zur Brandbekämpfung ein. Im Pendelverkehr wurde das Löschwasser durch die Einsatzfahrzeuge zur Einsatzstelle transportiert, da die Hydranten sich nicht in unmittelbarer Nähe zum Brandort befanden. Im weiteren Verlauf wurde die Strohmiete durch zwei Radlader eines Bauern auseinander gezogen. Hierdurch konnte der Brand schneller und auch effektiver abgelöscht werden. Trotz der enormen sommerlichen Temperaturen war es für die Einsatzkräfte zeitweise nötig unter schwerem Atemschutzgerät und mit Filtermasken zu arbeiten, welches die Anstrengungen der Einsatzkräfte nochmals erhöhte.

Nachdem der Brand unter Kontrolle gebracht werden konnte, wurde die Einsatzstelle der Feuerwehr Würselen übergeben, da sich diese auf dem Zuständigkeitsgebiet der Feuerwehr Würselen befand.

Parallel mit dem Ausrücken der Feuerwehr Eschweiler war auch die Feuerwehr Würselen auf dem Weg zur Einsatzstelle, so dass sich beide Feuerwehren ergänzten. Während des Einsatzes wurde ebenfalls der Löschzug Dürwiß sowie die Logistikgruppe alarmiert um den Grundschutz zu gewährleisten.

Quelle: David Brieger – Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + zwölf =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader