Überregionales

Hamburg: Feuer auf Tiefgaragendach

Hamburg: Feuer auf Tiefgaragendach

Mehrere Anrufer meldeten der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 eine starke Rauchentwicklung und offene Flammen auf dem Dach eines Tiefgaragenrohbaus. Aufgrund des Meldebildes und der zahlreichen Anrufe alarmierte der Führungs- und Lagedienst, mit dem Alarmstichwort Feuer 2. Alarm, zwei Löschgruppen der Berufsfeuerwehr, einen Führungsbeamten (B-Dienst) und drei Freiwillige Feuerwehren mit einem Bereichsführer als Ergänzungskomponenten zur gemeldeten Einsatzadresse.

Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass die Dachfläche der Tiefgarage mit Teereindeckung auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten war und leiteten sofort die Brandbekämpfung durch einen Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr ein. Obwohl das Feuer bereits durch einen Lüftungsschacht auf benachbarte Bereiche überzugreifen drohte, gelang es den Einsatzkräften sehr schnell den Brand auf der circa zehn Mal fünfzehn Meter großen Dachfläche zu löschen, sodass die weiteren Einsatzkräfte ihre Einsatzfahrt abbrechen konnten. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten und Kontrolle der Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera auf Glut- und Wärmenester wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben.

Insgesamt waren 31 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg, die Löschgruppen Harburg und Süderelbe sowie die Freiwilligen Feuerwehren Fischbek, Neugraben und Hausbruch im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Hamburg/ Feuerwehrpresse.biz

Stichworte
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
ajax-loader
Close
Close