Überregionales

Hamburg: Feuer im Dachbereich eines Bürogebäudes

Hamburg: Feuer im Dachbereich eines Bürogebäudes

Der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde eine Rauchentwicklung an einem Vorbau eines 7 geschossigen Bürogebäudes gemeldet. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle stellte der Einsatzleiter ein Feuer im Dachbereich des Vorbaus fest. Das Feuer war bei Dachdeckerarbeiten entstanden. Da das holzverkleidete Dach auch noch mit Kupfer beschlagen war, gestaltete sich das Herankommen an den Brandherd sehr schwierig und personalintensiv. Nach Demontage der Außen- und Innenverkleidung wurde das Feuer mittels eines C-Rohres abgelöscht. Eingesetzt wurden zur Brandbekämpfung auch noch 4 Pulverlöscher. Während des Einsatzverlaufs meldete sich eine Person mit einer Rauchgasinhalation. Sie wurde durch die Feuerwehrkräfte vor Ort rettungsdienstlich versorgt und anschließend dem Rettungsdienst übergeben und mit RTW in ein Krankenhaus befördert. Die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben. Eingesetzt waren 18 Einsatzkräfte von Berufs- und freiwilliger Feuerwehr die mit einem Löschzug + Ergänzungskomponente sowie einem Rettungswagen vor Ort waren.

Quelle Feuerwehr Hamburg / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader