Überregionales

Hamburg: Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt

Hamburg: Gasleitung bei Bauarbeiten beschädigt

An der Einsatzstelle wurde eine 80 mm Gasleitung bei Bauarbeiten unterhalb einer Straßenkreuzung mit einer Erdrakete beschädigt. Die Beschädigung befand sich an einem Knotenpunkt. Das Gas breitete sich in einem Postschacht, dem Kabelnetz der Telekom und in einem Regenwasserkanal aus. Ca. 200 Meter um die Einsatzstelle wurden bis zu 70 %Vol. Gaskonzentration gemessen. Neben den brandschutztechnischen Sicherung der Einsatzstelle wurden zur Belüftung der Schächte/ Kanäle explosionsgeschütze Be- und Entlüftungsgeräte eingesetzt. Nachdem die beschädigte Rohrleitung mit Dichtungsblasen und einem Holzpflock abgedichtet werden konnte, konnte die Einsatzstelle Hamburg Gasnetz zur endgültigen Reparatur übergeben werden. Eingesetzt waren ein Löschzug, Führungsdienst B, Umweltdienst, 2 Wechselladerfahrzeuge mit den Abrollbehältern Schaum und Pulver und 2 Gerätewagen Rüst, insgesamt 28 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr

Quelle Feuerwehr Hamburg / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader