Überregionales

Hattingen: Brandereignis in Einfamilienhaus

Hattingen: Brandereignis in Einfamilienhaus

Heute morgen meldeten Bewohner eines Einfamilienhauses in Welper um 5.28 Uhr ein Brandereignis in ihrem Haus. Nach ersten Meldungen sollte sich noch eine Person im Gebäude befinden.

Bei Eintreffen der erste Kräfte befanden sich bereits drei Personen auf dem rückwärtigen Balkon im ersten Obergeschoss. Die Befragung ergab, dass alle Personen aus dem Gebäude auf dem Balkon sind.

Im Erdgeschoss war eine Verrauchung der Wohnräume erkennbar. Hier ging sofort ein Trupp unter schwerem Atemschutz ins Gebäude vor. Gleichzeitig brachten weitere Einsatzkräfte eine tragbare Leiter am Balkon in Stellung damit die Bewohner durch die Feuerwehr betreut werden konnten.

In der Küche konnte angebranntes Essen als Ursache für die Rauchentwicklung ausfindig gemacht werden. Da das Essen bereits vom Herd entfernt war, kontrollierten die Rettungskräfte die Einsatzstelle.

Zur Entrauchung des Gebäudes wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Die Bewohner konnten anschließend durch den Treppenraum ins Freie geführt werden.

Ein Bewohner wurde vorsorglich in ein Hattinger Krankenhaus eingeliefert. Das Haus wurde nach Abschluss der Lüftungsmaßnahmen an die Eigentümerin übergeben.

Am einstündigen Einsatz waren die hauptamtlichen Kräfte, der Löschzug Nord sowie die Schutzzielergänzungseinheiten aus Mitte, Oberbredenscheid und Niederwenigern beteiligt.

Quelle: Feuerwehr Hattingen / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + 3 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader