NEWSÜberregionales

Hattingen: Patient über Drehleiter gerettet

Hattingen: Patient über Drehleiter gerettet

Für viel Aufsehen sorgte am heutigen Ostersonntag ein Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in Blankenstein.

Eigentlich handelte es sich hier um einen medizinischen Notfall zu dem Notarzt und Rettungsdienst alarmiert wurden. Da sich der Hattinger Notarzt jedoch in einem Paralleleinsatz befand, kam Hilfe aus der Luft. Der Rettungshubschrauber Christoph 8 landete nur wenige Minuten nach der Alarmierung auf dem Marktplatz im historischen Ortskern von Hattingen-Blankenstein. Feuerwehr und Polizei sicherten den Landeplatz ab. Der Notarzt unterstützte die bereits tätigen Mitarbeiter des Rettungsdienstes bei der Versorgung des Patienten. Um diesen so schonend wie möglich aus der Wohnung zu bekommen, wurde zusätzlich noch die Drehleiter angefordert, da der Treppenraum für einen sicheren Transport zu eng war. Mit viel Geschickt wurde das große Fahrzeug in der engen Vidumestraße in Stellung gebracht und der Patient über eine spezielle Vorrichtung am Leiterkorb zu Boden transportiert. Von dort brachte ihn ein Rettungswagen in eine Bochumer Spezialklinik. Der Notarzt des Rettungshubschraubers begleitete den Transport im Rettungswagen. Christoph 8 startete wenig später Richtung Bochum, um dort den Notarzt später wieder an Bord nehmen zu können.

Nach einer Stunde war der Einsatz für die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Hattingen wieder beendet.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Jens Herkströter verwendet werden.

Patient-%C3%BCber-Drehleiter-gerettet_1-300x300 Hattingen: Patient über Drehleiter gerettet NEWS Überregionales
Bild: Jens Herkströter

Quelle: Feuerwehr Hattingen

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader