NEWSÜberregionales

Hückelhoven: Wassereinsatz in der Rheinstrasse

Hückelhoven: Wassereinsatz in der Rheinstrasse

Auf der Rheinstraße war aus bislang unbekannter Ursache eine 200 mm dicke Hauptwasserleitung gebrochen. Hierdurch trat mit großem Druck Wasser aus dem Gehweg aus, wodurch die komplette Fahrbahn auf einer großen Fläche unter Wasser stand. Die Kräfte sicherten den Gefahrenbereich, öffneten die Kanaleinläufe und leuchteten die Gefahrenstelle aus.

Nach weiteren Erkundungen wurde ein Wassereinbruch im Keller eines angrenzenden Mehrfamilienhauses festgestellt. Hier stand das Wasser bereits 30 cm hoch, so dass umgehend eine Tauchpumpe eingesetzt wurde, um den Wassereinbruch zu stabilisieren.

Der alarmierte Endstörungsdienst des Energieversorgers schieberte nach seinem Eintreffen an der Einsatzstelle die gebrochene Wasserleitung ab, wodurch der Wasseraustritt merklich nachließ und das Wasser über die Kanaleinläufe abfließen konnte.

Hierdurch war es jetzt möglich, den vollgelaufenen Keller des Mehrfamilienhauses leer zu pumpen und anschließend die Einsatzstelle an den Hausmeister zu übergeben.

Im Außenbereich wurde jetzt auch das ganze Ausmaß ersichtlich.

Die Fahrbahn, der Gehweg sowie die Grünanlage des angrenzenden Wohnhauses waren abgesackt und unterspült, sowie die Fahrbahn mit Sand und Kies überdeckt worden.

Da ein Passieren der Gefahrenstelle nicht möglich war, wurde durch den städt. Bauhof die Fahrbahn sowie der Gefahrenbereich bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten abgesperrt.

Quelle: Feuerwehr Hückelhoven

 

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Twitter Facebook
ajax-loader