Überregionales

Kerpen: Rettung aus Baugrube

Kerpen: Rettung aus Baugrube

Am gestrigen Nachmittag wurden die hauptamtliche Wache sowie der Rettungsdienst und der Notarzt der Feuerwehr Kerpen zu einem Unfall in einer Baugrube alarmiert.

Bei Arbeiten an einem Wasserspeicher in einer ca. 4m tiefen Baugrube ist ein Bauarbeiter abgerutscht und ca. 2,5m tief in die Baugrube abgestürzt. Durch den Notarzt sowie den Rettungsdienst Kerpen wurde der Patient medizinisch versorgt und auf Grund des Verletzungsmusters mittels Spineboard immobilisiert. Mit der Teleskopmastbühne wurde eine patientengerechte schonende Rettung der verletzten Person aus der Baugrube durchgeführt. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Quelle: Feuerwehr Kerpen

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader