Überregionales

Kerpen: Verkehrsunfall auf der B 477

Kerpen: Verkehrsunfall auf der B 477

Am Vormittag des 21.11.2015 gegen 11:00 Uhr rückt die Feuerwehr der Kolpingstadt Kerpen zu einem Verkehrsunfall auf der B 477 zwischen dem Abzweig nach Buir und dem Kreisverkehr an der K 53 aus. Hier stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen, wodurch insgesamt drei Personen in ihren Fahrzeugen eingeschlossen und sich lebensgefährlich verletzten.

Die Feuerwehr führte die patientenorientierte technische Rettung der drei eingeschlossenen Personen durch und unterstützte den Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung. Gleichzeitig sicherte sie die Einsatzstelle ab und nahm ausfließende Betriebsmittel auf.

Trotz intensivmedizinischer Versorgung verstarb der Fahrer, der alleine in seinem Fahrzeug war, noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs konnte nach intensivmedizinischer Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik der Maximalversorgung transportiert werden. Die Beifahrerin wurde – nach intensiver notärztlicher Behandlung und Stabilisierung – mit dem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit insgesamt 28 Kräften, unter der Leitung von Brandoberinspektor Manfred Reuter, im Einsatz. Hierbei handelte es sich um den Löschzug Kerpen-Blatzheim, die hauptamtliche Wache Kerpen, 2 Rettungswagen und der Notarzt aus Kerpen, ein Rettungswagen und der Notarzt aus Bergheim sowie der Rettungshubschrauber “Europa 1” aus Würselen.

Der Unfallhergang wird durch die Polizei ermittelt.

Quelle Feuerwehr Kerpen / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader