NEWSÜberregionales

Königswinter: Zwei Verletzte bei Alleinunfall

Königswinter: Zwei Verletzte bei Alleinunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der L331 in Königswinter – Ittenbach wurden Montagmittag zwei Personen verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Königswinter rückte zur Technischen Hilfeleistung aus.

Um 12:39 Uhr am Montagmittag wurde die Feuerwehr Königswinter mit 3 Löschzügen zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Königswinterer Straße hatte der Fahrer eines PKW die Kontrolle verloren. Der Kombi fuhr talwärts von der Margarethenhöhe kommend. Kurz vor dem Ortseingang Ittenbach rutschte das Auto die Böschung hinauf und stürzte zurück auf die Fahrbahn. Das Auto blieb auf der Seite liegen. Während die Beifahrerin das Fahrzeug leicht verletzt verlassen konnte, war der ältere Fahrer eingeschlossen. Mitarbeiter eines Büros hatten den Unfall bemerkt. Sie leisteten Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Der Löschzug Ittenbach war fünf Minuten nach der Alarmierung vor Ort. Die Einsatzkräfte konnten den Mann schnell über die Heckklappe befreien. Hydraulische Rettungsgeräte waren dafür nicht notwendig. Nach einer notärztlichen Behandlung, wurden die zwei Patienten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr unterstützte den Abschleppdienst bei den Aufräumarbeiten. Zur Unfallaufnahme blieb die Landstraße 331 für rund zwei Stunden gesperrt. Die ebenfalls alarmierten Löschzüge Ölberg und Uthweiler konnten die Einsatzfahrt frühzeitig abbrechen.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader