Überregionales

Lohmar: Feuerwehr befreit eingeschlossenen Beifahrer nach Verkehrsunfall

Lohmar: Feuerwehr befreit eingeschlossenen Beifahrer nach Verkehrsunfall

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Lohmar mussten am heutigen Mittag auf der BAB 3 einen eingeschlossenen Beifahrer aus einem verunfallten Fahrzeug befreien.

Als die ersten der rund 30 Einsatzkräfte an der Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Lohmar-Nord und Lohmar eintrafen, fanden Sie einen Kleintransporter vor, der auf einen Sattelzug aufgefahren war.

Zwei der drei Insassen befanden sich bereits außerhalb des Fahrzeugs. Ein Beifahrer musste durch die Feuerwehr befreit werden. Hierzu nahmen die Einsatzkräfte die Tür mittels eines hydraulischen Rettungsgerätes ab. Danach wurde der Verletzte mit einem Rettungsbrett aus dem Fahrzeug gehoben.

Ein Rettungstransporthubschrauber brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Die anderen beiden Insassen mussten ebenfalls vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden.

Der LKW-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Aufgrund der Landung des Hubschrauber musste die BAB 3 für die Dauer der Rettungsarbeiten in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt werden.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und dem Abtransport des verunfallten Kleintransporters konnte die Feuerwehr nach drei Stunden wieder einrücken.

Im Einsatz waren die Feuerwehr-Einheiten Lohmar-Ort, Lohmar-Breidt und Lohmar-Scheiderhöhe sowie die Wehrführung mit rund 30 Einsatzkräften.

Quelle Freiwillige Feuerwehr der Stadt Lohmar / Feuerwehrpresse.org /.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader