NEWSVermischtes

Lügde: Jahresrückblick des Löschzugs

Lügde: Jahresrückblick des Löschzugs

Am 18.01.2019 traf sich der Löschzug Lügde um das Jahr 2018 noch einmal in Erinnerung zu rufen und Bilanz zu ziehen. Die Löschzugführung hat in Ihrem Rückblick für das Jahr 2018 auf zwei relevante Einsätze aufmerksam gemacht. Zum einen auf das Sturmtief Friederike, wo trotz brenzlicher Gefahrenstellen diese hervorragend durch die Kameraden abgearbeitet wurden, und zum anderen auf die Flächenlage Unwetter durch Starkregen im Juni, wo im Stadtgebiet Lügde 19 Einsatzstellen abgearbeitet wurden. Zudem wurde im Jahr 2018 gemäß den Richtlinien von Straßen NRW eine Tunnelübung durchgeführt, auch hier konnten die Kameraden die Einsatzsituation bewerten und dementsprechend umsetzen. Der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg. Auch hier hat sich die Feuerwehr Lügde “Gut verkauft” meinte Löschzugführer Helge Blome. Auch die Jugendfeuerwehr hat den aktiven Mitgliedern an diesem Tag sehr unter die Arme gegriffen und somit für ein erfolgreiches Fest beigetragen. Im Bereich der Ausbildung hat sich im Jahr 2018 einiges getan. So konnten viele Kameraden/innen sowohl intern, auf Kreisebene sowie am Institut der Feuerwehr in Münster ausgebildet werden. Da sich das Aufgabenspektrum der Feuerwehr klar erweitert hat, wird die Ausbildung immer anspruchsvoller und intensiver. Im Berichtsjahr 2018 wurde der Löschzug Lügde zu insgesamt 81 Einsätzen gerufen. Die geleisteten Stunden im Jahr 2018 sind fast gleichbleibend zum Jahr 2017 geblieben. Die Kameradinnen und Kameraden des Löschzuges Lügde haben für Ausbildung, Übungen, Verkehrsdienste, Brandschutzerziehung und Einsätze eine Gesamtstundenzahl von 13.313 Stunden im Jahr 2018 zu verzeichnen. Für 70 Jahre im Dienst der Feuerwehr wurde Ehrenlöschzugführer Paul Blum mit der Sonderauszeichnung des Feuerwehrverbandes in Gold geehrt, eine Auszeichnung mit Seltenheitswert und darum eine Highlight der Versammlung. Natürlich besteht eine Jahreshauptversammlung nicht nur aus Ehrungen, sondern auch aus Beförderungen. Somit konnte Mirco Steinbrenner zum Oberfeuerwehrmann und Marcel Lödige zum Unterbrandmeister befördert werden. Zum Schluss wurde nochmal allen Kameradinnen und Kameraden für die im Jahr 2018 geleisteten Dienste ein Dank ausgesprochen.

Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Lügde / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − 6 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader