Überregionales

Möhnesee: Heimrauchmelder verhindert Schlimmeres!

Möhnesee: Heimrauchmelder verhindert Schlimmeres!

Anwohner wurden am Sonntagabend in der Kreisstraße im Ortsteil Echtrop auf einen ausgelösten Heimrauchmelder aufmerksam. Zusätzlich wurde im Umfeld des Hauses Brandgeruch wahrgenommen. Die Feuerwehr Möhnesee wurde um 19.43 Uhr mit dem Stichwort Brand 2 – ausgelöster Heimrauchmelder / Brandgeruch alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine deutliche Rauchentwicklung aus den geöffneten Fenstern sichtbar. Es handelte sich bei dem Gebäude um ein Doppelhaus dessen beide Haushälften bewohnt waren. Im Bereich der rechten Gebäudehälfte war es zu einem Zimmerbrand gekommen. Beide Gebäudeteile waren stark verraucht. Umgehend wurden beide Haushälften unter schwerem Atemschutz durchsucht. Glücklicherweise waren keine Personen mehr im Gebäude. Parallel wurde die Brandbekämpfung im Erdgeschoss der rechten Gebäudeseite eingeleitet. Das Wohnzimmer brannte komplett aus. Ein Übergreifen auf weitere Teile konnte verhindert werden. Dennoch ist das komplette Gebäude durch Brandrauch und Rußpartikel stark in Mitleidenschaft gezogen und nicht bewohnbar. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Neben dem Rettungsdienst Kreis Soest und der Polizei war die Feuerwehr Möhnesee mit den Einheiten aus Körbecke, Büecke/Wippringsen und Völlinghausen im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Möhnesee

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − neun =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader