NEWSÜberregionales

Mönchengladbach: Adventsgesteck gerät in Brand

Mönchengladbach: Adventsgesteck gerät in Brand

Gegen 22:40 Uhr am 23.12. wurde eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses durch den schrillen Alarmton eines Rauchmelders in ihrer Wohnung geweckt. Sie war im Wohnzimmer eingeschlafen und hatte es versäumt die Kerzen an einem Adventsgesteck zu löschen. Als sie erwachte brannte das Gesteck auf dem Wohnzimmertisch neben dem Weihnachtsbaum bereits lichterloh. Geistesgegenwärtig öffnete sie die Balkontüre und warf das brennende Gesteck auf den Balkon, wo es dann durch ihren ebenfalls hinzugeeilten Mann mit Wasser weitestgehend gelöscht wurde. Die eintreffenden Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten keine Löscharbeiten mehr durchführen, es erfolgte lediglich eine Kontrolle des Wohnzimmers und des Balkons. Die Frau hatte sich bei ihrem mutigen entfernen des Adventsgestecks eine leicht Verbrennung am Daumen zugezogen, die durch den Notarzt der Feuerwehr untersucht wurde. Eine weitere akute Behandlung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich. Die Feuerwehr Mönchengladbach appelliert eindringlich Kerzen an Weihnachtsschmuck immer zu beaufsichtigen oder frühzeitig zu löschen. Alarmiert waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), die Einheiten Broich und Woof der Freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Quelle: Stadt Mönchengladbach / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 + dreizehn =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader