NEWSÜberregionales

Mönchengladbach: Bewohner verhindern Kellerbrand

Mönchengladbach: Bewohner verhindern Kellerbrand

Am späten Samstagabend gegen 00:00 Uhr bemerkten die Bewohner einer Erdgeschoßwohnung in einem Mehrfamilienhaus das Brandgeruch und leichter Rauch aus einer innenliegenden Lüftung im Badezimmer, die mit dem Keller verbunden ist austritt. Sie informierten die Nachbarn, alarmierten die Feuerwehr und verließen das Haus. Die eintreffenden Einsatzkräfte entdeckten die Ursache der Verrauchung in einem Kellerabteil. Dort schmorten Gegenstände unter stärkerer Rauchentwicklung. Die Gegenstände wurden von einem Trupp geschützt durch Pressluftatmer ins Freie transportiert und dort mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. Der Rauch wurde mit einem elektrischen Hochleistungslüfter der Feuerwehr aus dem Keller- und Wohnbereich gefördert. Zur Brandursachenermittlung wurde die Polizei hinzugezogen.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I(Neuwerk), das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheit Neuwerk der freiwilligen Feuerwehr, ein Rettungswagen und Notarzt sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach

Einsatzleiter: Brandoberinspektor Holger Coenen

Quelle: Stadt Mönchengladbach / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − drei =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader