Überregionales

Mönchengladbach: Unterstützung bei Evakuierungseinsatz in Essen

Mönchengladbach: Unterstützung bei Evakuierungseinsatz in Essen

[dpc_rating]

In Essen-Rüttenscheid ist am heutigen Nachmittag eine Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft worden. Sie wurde bei Bauarbeiten am Freitag gefunden. Nach Angaben der Stadt Essen waren etwa 4.300 Menschen von der Entschärfung betroffen. Der Einsatz war sehr aufwändig, da unter anderem zwei Einrichtungen für Senioren und Hilfebedürftige evakuiert werden mussten. Bei diesem Einsatz unterstütze die Feuerwehr Mönchengladbach durch die Entsendung eines speziellen Betreuungsfahrzeuges (Betreuungskombi 2.0) des Deutschen Roten Kreuzes. Der sogenannte Betreuungskombi kann zum Transport von Rollstuhlfahrern eingesetzt werden. Nach mehreren Transportfahrten innerhalb des Stadtgebietes Essen und rund 12 Stunden Einsatzdauer hieß es um 19:00 Uhr Einsatzende für die Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes.

Berichterstatter: Brandamtsrat André Weißhaupt

Quelle: Stadt Mönchengladbach – Fachbereich 37 – Feuerwehr

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader