Überregionales

Mönchengladbach: Zweimal angebranntes Essen

Mönchengladbach: Zweimal angebranntes Essen

Gegen 12:50 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zur Eibenstraße und gegen 13:50 Uhr zum Fuchshütter Weg gerufen. In beiden Fällen wurden aufmerksame Bewohner eines Mehrfamilienhauses durch einen ausgelösten Rauchwarnmelder gewarnt. Sie konnten Brandgeruch im Treppenraum wahrnehmen und alarmierten die Feuerwehr. Die eintreffenden Einsatzkräfte stellten beide Male angebranntes Essen auf dem Herd fest. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz löschte jeweils die brennenden Töpfe ab. Die Wohnungen wurden mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Die Bewohner konnten anschließend unverletzt in ihre Wohnungen zurück.

Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache III (Rheydt), 1 Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), 2 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach.

Einsatzleiter: BOI A. Weißhaupt
Brandamtmann M. Diaz-Wirth

Quelle: Stadt Mönchengladbach / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader