Überregionales

Neubulach: Ölfilm auf dem Fluss Nagold bei der Station Teinach

Neubulach: Ölfilm auf dem Fluss Nagold bei der Station Teinach

Die Feuerwehr Neubulach wurde am Freitag gegen 16 Uhr zu einem Umwelteinsatz alarmiert.

Auf einer Länge von rund 300 Meter war ein Ölfilm auf dem Gewässer zu sehen. Auf der Höhe der Nagoldbrücke die zum Bahnhof führt wurde sofort eine schwimmende Ölsperre angebracht um ein ausbreiten des Ölteppichs Flussabwärts in Richtung Calw zu verhindern. Zeitgleich wurden alle Schächte und Überläufe kontrolliert um die Ursache zu finden.

Die Feuerwehr Calw kontrollierte von Calw kommend die Nagold. Sie konnte kein Ausbreiten des Ölfilmes feststellen und bestätigten so die Maßnahmen ihrer Neubulacher Kammeraden.

Schnell wurde die Stelle gefunden an der das Öl in die Nagold floss. An dieser Einlaufstelle wurden zwei Ölsperren angebracht. Da die Fließgeschwindigkeit an dieser Stelle gering war, konnte zusätzlich Ölbindemittel auf die Wasseroberfläche aufgebracht werden. Nach der recht zeitaufwendigen Suche nach dem Schacht in dem die Verunreinigung festgestellt wurde, konnte die Ursache gefunden werden. Bei einem metallverarbeitenden Betrieb gab es einen technischen Defekt. Dieser konnte noch am Abend gestoppt werden.

Die Mitarbeiter der Feuerwehr, der Stadt Calw und vom Landratsamt Calw waren froh dass die Ursache gefunden werden konnte. Umweltdezernent im Landratsamt Calw Joachim Bley schätzt die Umweltgefahr als eher gering ein. “Ich bedanke mich bei allen Beteiligten. Insbesondere bei der Feuerwehr Neubulach. Durch ihr schnelles und beherztes Eingreifen mit den geeigneten Mittel konnte die Umweltbelastung gering gehalten werden”.

Quelle Feuerwehr Neubulach / Feuerwehrpresse.org /.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 3 =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader