Überregionales

Oer-Erkenschwick: Rauchwarnmelder warnen vor brennendem Adventsgesteck

Oer-Erkenschwick: Rauchwarnmelder warnen vor brennendem Adventsgesteck

Rauchwarnmelder warnten am Sonntagnachmittag (20.12.2015) in einem Einfamilienhaus auf der Schweriner Straße vor einem brennenden Adventsgesteck. Die Hausbewohner waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in ihren eigenen vier Wänden. Verletzt wurde somit niemand. Das Feuer blieb durch die frühe Brandentdeckung auf den Entstehungsort begrenzt.

Nachbarn des Einfamilienhauses hörten gegen 15.30 Uhr das Piepen der Rauchwarnmelder, sahen das brennende Adventsgestecke hinter dem Küchenfenster und alarmierten die Feuerwehr. Die eingesetzten Kräfte nutzten ein gekipptes Fenster, um das Feuer mit einer Kübelspritze abzulöschen. So konnte der Wasserschaden sehr gering gehalten werden.

Nach Abschluss der Löscharbeiten traf die Hausbesitzerin, die von der Polizei informiert wurde, vor Ort ein. Die Einsatzkräfte kontrollierten nochmals die Brandstelle und verließen dann die Einsatzstelle.

Mit Blick auf die bevorstehenden Weihnachtstage rät die Feuerwehr Oer-Erkenschwick nochmals dazu, Kerzen nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Zudem zeigte auch dieser Einsatz die positive Wirkung von Rauchwarnmeldern. Diese sind bereits für wenige Euro im Fachhandel erhältlich.

Quelle Freiwillige Feuerwehr Oer-Erkenschwick / Feuerwehrpresse.biz

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − fünfzehn =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader