NEWSÜberregionales

Plettenberg: Einsätze in der Silvesternacht

Plettenberg: Einsätze in der Silvesternacht

Insgesamt eine eher ruhigere Silvesternacht konnten die Einsatzkräfte der Plettenberger Gesamtfeuerwehr verzeichnen. Im Bereich des Rettungsdienstes kam es allerdings in den Morgenstunden zu einem erhöhten Einsatzaufkommen. Schuld daran war plötzlich auftretendes Glatteis, welches in der Stadt zu mehreren Kopfplatzwunden und Handverletzungen in Folge von Stürzen führte. Nach dem Jahreswechsel um 0:17 Uhr wurde der Löschzug der Hauptwache sowie der zweite Zug, bestehend aus der Löschgruppe Holthausen und der Löschgruppe Oestertal, durch die Kreisleitstelle in Lüdenscheid alarmiert. Ein unsachgemäßer Umgang mit Feuerwerkskörpern, entzündete einen Papiercontainer, der in direkter Nähe des Holthauser Gerätehauses steht. Dieser wurde von den Einsatzkräften der Hauptwache rasch abgelöscht, so dass, die Löschgruppen Holthausen und Oestertal den Einsatz abbrechen konnten. Um 02:05 Uhr gab es dann erneut Alarm auf der Feuer- und Rettungswache. In Eiringhausen an der Breddestraße meldeten Bürger einen brennenden Altkleidercontainer, im Gegensatz zu dem vorherigen Einsatz stand dieser nicht in Nähe eines Gebäudes, weshalb nur die hauptamtliche Wache alarmiert wurde. Um an den Brandherd zu gelangen wurde der Container mit einem akkubetriebenen Schneid-und Spreizgerät gewaltsam geöffnet. Mit einem Löschrohr wurde der Brand durch einen Trupp unter schwerem Atemschutz ge-löscht. Nach gut einer Stunde konnte die Feuerwehr wieder in ihren Standort einrücken. Die Brandursache ermittelt in beiden Fällen die Polizei. Über die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Auskunft geben.

Quelle: Feuerwehr Plettenberg

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader