Überregionales

Ratingen: Einsatz während Wachwechsel

Ratingen: Einsatz während Wachwechsel

Noch während dem laufenden Wachwechsel in den Morgenstunden wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem ersten länger andauernden Einsatz alarmiert. Im Bereich zwischen Robert-Koch-Str. und Düsseldorfer Str. war es auf einer Länge von ca. 1,5 km notwendig, ausgelaufenen Kraftstoff aus einem Fahrzeug abzustreuen und durch ein Fachunternehmen aufnehmen zu lassen. In Folge dieses Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr. Am frühen Nachmittag alarmierten die Stadtwerke Ratingen vorsorglich die Feuerwehr, da bei der Vorbereitung von Bauarbeiten in einem Nebengebäude des Carl-Friedrich von Weizsäcker Gymnasium eine Undichtigkeit an einer Gasleitung festgestellt wurde. Durch die umsichtige Reaktion der Handwerker bestand jedoch zu keiner Zeit eine Gefahr für die Schüler. Der Einsatz konnte somit nach kurzer Zeit wieder beendet werden. Größere Auswirkungen hatte wenig später ein automatischer Brandalarm aus dem Schulzentrum Lintorf. Aus unbekannten Gründen war es in einem Lagerraum des Hauptgebäudes zu einem Brand gekommen. Bedingt durch die frühzeitige Alarmierung durch einen im Raum montierten Rauchmelder und den erfolgreichen Löschversuch des Hausmeisters, konnte schlimmeres verhindert werden; lediglich ein deutlicher Brandgeruch in Teilen des Gebäudes musste durch intensives Lüften beseitigt werden. Das vorsorglich geräumte Schulgebäude konnte nach ca. 30 Minuten wieder für den Schulbetrieb freigegeben werden.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr sowie der Löschzug Lintorf der Freiwilligen Feuerwehr.

Quelle: Feuerwehr Ratingen / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + sechzehn =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader