Regionales

Stolberg: Schornsteinbrand, Frontalzusammenstoß und …

Stolberg: Schornsteinbrand, Frontalzusammenstoß und …

Zu dreizehn Einsätzen musste die Feuerwehr Stolberg heute bis zum späten Nachmittag neben zahlreichen Einsätzen des Rettungsdienstes ausrücken. Hierfür war nicht nur Sturmtief Klaus verantwortlich.

Bereits am frühen Donnerstagmorgen um 5.45 Uhr wurde die Feuerwache und die Löschgruppe Zweifall zu einem ausgelösten Rauchmelder in einer Wohneinrichtung für Jugendliche alarmiert. Eine ausgiebige Erkundung vor Ort ergab keine Feststellung.

Um 7.17 Uhr waren die Feuerwache und Löschgruppe Breinig bei einem Schornsteinbrand an der Stockemer Straße in Breinig gefordert. Mit Hilfe des Schornsteinfegers wurden die Flammen bekämpft.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Gressenicher Straße zwischen Mausbach und Gressenich wurden bei einem Frontalzusammenstoß ein Autofahrer mittelschwer und eine Fahrerin leicht verletzt. Mit zwei Rettungswagen und dem Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache war die Löschgruppe Mausbach im Einsatz. Bis zur abschließenden Reinigung der Unfallstelle durch ein Spezialunternehmen bleibt die Landesstraße komplett gesperrt.

Insgesamt sechs Sturmschäden – vor allem umgestürzte Bäume – wurden von den Kräften der Löschgruppen Atsch, Donnerberg, Mitte und der Feuerwache über den Tag verteilt abgearbeitet.

Weiterhin musste die Feuerwehr zu zwei ausgelösten Brandmeldeanlagen, zu einem First Responder Einsatz und einer Tierrettung ausrücken.

Quelle
BOI Konrads - Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz Pressestelle
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader