NEWSVermischtes

Werne: Jahreshauptversammlung des Löschzuges Stadtmitte

Werne: Jahreshauptversammlung des Löschzuges Stadtmitte

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Löschzuges, welche Löschzugführer Bodo Bernsdorf am 18. Januar 2020 um 17 Uhr eröffnete. Er begrüßte die Wehrführung, Ehrenabteilung, Cordula Mertens als Vertreterin der Stadt und Hartmut Kröger, Leiter des Rettungsdienstes. Besonders bedankte Bernsdorf sich bei den Kameradinnen und Kameraden, welche in 2019 zusätzliche Aufgaben übernommen haben. Dies waren die Arbeitskreise Persönliche Schutzausrüstung (PSA), Einsatzleitwagen (ELW), Licht, (Weihnachts-) Baum, SyBos und Drohne. Weiterhin schätze er sehr das Engagement der Kleiderkammer, aller Ausbilder, der Geschäftsführung, der Kasse, der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, des Sicherheitsbeauftragten, der Jugendfeuerwehrwarte, des Atemschutz- und Melderbeauftragten, des “Hausmeisters” Jens Krutwage, des Thekenteams, der Sportbeauftragten, der ernannten Gruppenführer und Stellvertreter und der Kameradinnen und Kameraden, welche bei der Brandschutz(früh-)Erziehung sowie Brandschutzhelferausbildung tätig sind. Bernsdorf beendete den ersten Tagesordnungspunkt mit einem Appell an die Kameradschaft und den gegenseitigen Respekt.

Es folgte das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung und die Berichte der Löschzugführung, der Geschäftsbericht, der Bericht der Wehrführung, welche sich für die Einladung bedankte, der Kassenbericht und der Bericht der Kassenprüfer. Diese haben die Kasse geprüft und baten um Entlastung der Kasse und der Geschäftsführung, welches einstimmig angenommen wurde. Den Bericht der Jugendfeuerwehr verlas Jugendfeuerwehrwart Björn Spatzier und freute sich über die bisherigen und kommenden Übernahmen der Jugendlichen in den aktiven Dienst.

Cordula Mertens stellte Aussicht auf mehr Unterstützung im Bereich der Verwaltung von Seiten der Stadt zur Entlastung der ehrenamtlichen Kräfte. Leiter des Rettungsdienstes Hartmut Kröger informierte über starke Personalveränderungen, mehr Einsatzdienst für die Fahrzeuge, in 2020 kommende Technik und eine Einsatzzahl von 5.971 im Jahr 2019.

Die Löschzugführung bedankte sich bei allen Referenten für den Bericht und die gute Zusammenarbeit. In 2019 hatte der Löschzug Stadtmitte 329 Einsätze. Dies sind zehn Einsätze mehr als im Vorjahr, jedoch waren in 2019 nicht so viele Sturmeinsätze zu verzeichnen. In der Statistik fällt auf, dass sich ein hoher Anstieg der Einsätze zu Brandschutz ohne Menschenrettung entwickelt hat.

Die Wehrführung Thomas Temmann und Jörg Mehringskötter bedankten sich für die hohe Einsatzbereitschaft und die Unterstützung der Ehren- und Unterstützungsabteilung. Nicht zu vergessen seien die Partnerinnen und Partner sowie der Arbeitgeber. Jörg Mehringskötter informierte über den neuen Rekord von 118 Teilnehmern an Lehrgängen. Als Highlights in 2019 wurden der Bau des Carports in Langern, das 140-jährige-Jubiläum in Stadtmitte, die Einführung der neuen Verwaltungssoftware SyBOS und die Erarbeitung der Gefährdungsbeurteilung genannt. Für 2020 ist ein Ausflug zu der befreundeten Feuerwehr Hilpoltstein, die Anschaffung eines neuen ELW und weitere Beschaffungen im Bereich der Atemschutzausrüstung und Digitalfunks geplant. Auch dieses Jahr werden wieder Kreisleitungsnachweise stattfinden und zusätzlich – im Zuge des Jubiläums der Löschgruppe Langern – ein interner Leistungsnachweis. Im Bereich der Einsätze nannte die Wehrführung die seit 1. Januar nun hinzugekommene Zuständigkeit für das Gersteinwerk in Stockum.

Es folgten die Ernennungen, Auszeichnungen und Beförderungen, welche die Wehrführung mit Freude unternahm. Zum Feuerwehrmann wurden Maximilian Gerding, Leon Kneilmann, Robin Nolting und Oliver Zwar befördert. Sarah Kroll erhielt die Beförderung zur Oberfeuerwehrfrau. Matthias Urbanzik ist nun Unterbrandmeister und Tobias Westermann Brandmeister. Oberbrandmeister nennen sich Tobias Tenk und Sven Schubert, Hauptbrandmeister nun Michael Biegel, Ronny Mauer und Thilo Schleking.

In 2019 haben mehrere Kameradinnen und Kameraden am Leistungsnachweis teilgenommen, für bestimmte Anzahlen von Teilnahmen wird eine Auszeichnung verliehen. Für die erste Teilnahme erhielten Johannes Dißelbrede, Maximilian Gerding, Leon Kneilmann und Robin Nolting das Abzeichen in Bronze. Silber erhielten Maximilian Lange und Rouven Wengelnik für die dritte Teilnahme. Zum 15. Mal dabei und somit ausgezeichnet mit Gold auf Rot wurden Tobias Tenk und Arnd Conradi. Außerhalb der “normalen” Sportveranstaltungen der Feuerwehr des Kreises Unna nahmen einige Kameradinnen und Kameraden an weiteren teil. Darunter ist besonders der Skyrun, Triathlon und auch das Deutsche-Feuerwehr-Fitness-Abzeichen zu nennen. Mit Letzterem wurden Stefan Blaurock, Sandrina Dellwig, Ralf Sudmann und Andreas Schilla ausgezeichnet.

Der Löschzug Stadtmitte verfügt über ernannte Gruppenführer/innen, welche die Löschzugführung in bestimmten Bereichen unterstützt und entlastet. Hier gab es eine neue personelle Aufstellung, wie folgt: Stellvertretende Gruppenführer/in wurden Markus Abdinghoff, Marco Dellwig, Andra Freundschuh und Thilo Schleking. Als Gruppenführer/in wurden Michael Freundschuh, Ronny Mauer und Bele Pohlmann ernannt.

Der offizielle Teil der Veranstaltung endete um 19.43 Uhr, woraufhin die Gruppenfotos und ein gemütlicher Abend in Kameradschaft folgte.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Werne

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader