Überregionales

Witten: Feuerwehr leistet überörtliche Hilfe bei Böschungsbrand

Witten: Feuerwehr leistet überörtliche Hilfe bei Böschungsbrand

Am Abend des 19.7.18 war es in einem Waldgebiet in Herdecke zu einem Böschungsbrand gekommen. Es brannte Strauch- und Baumwerk auf einer Fläche von ca. 400m². Da sich die Örtlichkeiten für die Einsatzkräfte als schwer zugänglich erwiesen und zudem die Löschwasserversorgung in diesem Gebiet nur bedingt sichergestellt war, forderte die Feuerwehr Herdecke gegen 18:30 Uhr über die Kreisleitstelle Unterstützung an. Von der Feuerwehr Witten wurden daraufhin umgehend ein Tanklöschfahrzeug mit 4000l Löschwasser und ein weiteres mit 3000l Löschwasser entsandt. Da sich die Löscharbeiten als sehr Zeit- und Personalintensiv erwiesen, wurde im Einsatzverlauf die komplette Löscheinheit Hölzer alarmiert. Dabei zeigte sich die bei der Löscheinheit Hölzer stationierte Waldbrandkomponente als Einsatzmittel der Wahl. So konnte mit den handlichen D-Schläuchen effektiv und kräfteschonend vorgegangen werden. Nachdem “Feuer aus” von der Einsatzleitung gemeldet werden konnte, wurden alle beteiligten Kräfte in der Feuerwache Herdecke mit Speisen und Getränken versorgt und somit die Energiespeicher wieder aufgeladen. Die Feuerwehr Witten unterstützte insgesamt mit 28 Einsatzkräften, die um 23:25 Uhr zurück an Ihren Standorten waren.

Quelle: Feuerwehr Witten / Feuerwehrpresse.biz

Anzeige:

[affilinet_performance_ad size=728×90]
Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + neun =

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader