Regionales

Würselen: Dachstuhlbrand in der Parkstrasse

Würselen: Dachstuhlbrand in der Parkstrasse
Bewertungen: 11 Durchschnitt: 5

Würselen: Dachstuhlbrand in der Parkstrasse

Die Feuerwehr Würselen wurde am Freitagabend um 19:34 Uhr durch die städteregionale Leitstelle zu einem Dachstuhlbrand in die Parkstraße im Ortsteil Broichweiden alarmiert. Bereits auf Anfahrt konnten die Wehrleute einen Feuerschein sichten und die Rauchentwicklung wahrnehmen.

Beim Eintreffen der ersten Wehrkräfte stand der Dachstuhl des Mehrfamilienhauses bereits im Vollbrand. Die Bewohner hatten sich ins Freie gerettet und wurden zunächst von Nachbarn betreut. Umgehend wurde ein massiver Löschangriff über mehrere Strahlrohre im Innen- und Außenangriff sowie über die in Stellung gebrachte Drehleiter eingeleitet. Aufgrund des Ausmaßes wurde eine zweite Drehleiter aus Eschweiler alarmiert, welche umgehend die Löschmaßnahmen unterstützte. Der Innenangriff musste jedoch unterbrochen werden, da der Dachstuhl durch den Dachstuhlbrand geschwächt und unter der Last der Photovoltaikanlage teilweise einstürzte. Weitere Trupps kontrollierten das Nachbargebäude und errichteten eine Riegelstellung um ein Übergreifen des Brandes auf das Nachbargebäude zu verhindern. Durch das schnelle und umsichtige Eingreifen konnte das Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus verhindert werden.

Zwischenzeitlich wurden die Bewohner durch den Rettungsdienst und das Ordnungsamt in einer benachbarten Sporthalle betreut. Alle Betroffenen kamen mit dem Schrecken davon und konnten glücklicherweise bei Verwandten und Bekannten untergebracht werden. Während des Einsatzes wurde jedoch eine Feuerwehrfrau verletzt und wurde vor Ort betreut und mit dem Rettungswagen dem Krankenhaus zugeführt.

Vor Ort machten sich Kreisbrandmeister Thomas Sprank und Bürgermeister Roger Nießen ein Bild der Lage. Der Baufachberater Thomas Johnen des THW Ortsverbandes Stolberg wurde ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert, um die Bausubstanz nach dem Brand zu prüfen.

Insgesamt waren 80 Kräfte der Löschzüge Broichweiden und Würselen-Mitte, der hauptamtlichen Wache sowie der Führungsunterstützungsgruppe im Einsatz. Um ausreichend Atemschutzgeräte an der Einsatzstelle vorhalten zu können, wurde der in Würselen stationierte Gerätewagen Atemschutz der Städteregion Aachen alarmiert.

Der Löschzug Bardenberg stand währenddessen für weitere Einsätze im Stadtgebiet an der Feuerwache Industriestraße in Bereitschaft. Bis zwei Uhr morgens wurde eine Brandwache gestellt, die einzelne Glutnester ablöschte.

Zur Ermittlung der Brandursache des Dachstuhlbrandes hat die Polizei ihre Arbeit aufgenommen.

Quelle: David Brieger – Feuerwehrpresse.org

 

 

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
ajax-loader